• de
  • en

Compagnie Lapadou

Wir

 

Mira und Nils

 

Wer ich bin und wie ich Clownin wurde

Mira

Ich bin Mira, 1992 in Berlin geboren. Nach Begegnugen mit Künstlern wie Dimitri, Gardi Hutter, den Baccala Clowns, James Thieréé und Nicole et Martin, habe ich mich 2013 entschieden ‚Clownin‘ zu werden. Von 2014 bis 2016 lernte ich an der Schule für Clowns in Hofheim am Taunus und absolvierte anschließend ein Jahr MasterClass (unter Daniel Mathez Leitung) bei Circus Waldoni in Darmstadt.

Ich möchte Clownin sein, weil ich tief in mir drin von diesem authentischen Wesen -man könnte auch sagen von dieser ‚authentischen Ausdrucksweise‘- sehr überzeugt bin. Ein Clown trägt alle Gefühle in sich und zeigt diese auch ganz unverschämt. Durch Überhöhung erzeugt er Komik. Vor allem möchte ich dadurch das Lachen in die Welt tragen, weil es die Herzen der Menschen öffnet und sogar heilende Wirkung haben kann.

Seit Juli 2017 bin ich nun freischaffende Künstlerin und Clownin. Neben Bühnen- und Straßenauftritten habe ich vor allem auch die Möglichkeit Workshops zu geben und damit mein Wissen und meine Energie weiterzugeben, mit großer Leidenschaft für mich entdeckt.

Über mich und warum ich Clown geworden bin

Nils

Moin! Ich bin Nils, am 27.06.1990 in Cuxhaven an der Nordsee geboren. Schon immer war es meine große Leidenschaft zu Jonglieren. Gerne wollte ich diese Leidenschaft erweitern und vertiefen und fand mit der Clownerie einen Weg, weit über Jonglage hinaus künstlerisch tätig zu werden.

2013 begann ich meine dreijährige Berufsausbildung zum Clown-Schauspieler in Hofheim am Taunus. Ich lernte Clownerie zu verbinden mit Schauspiel, Jonglage, Pantomime, Musik, Comedia dell’arte, Akrobatik und vielem mehr. Die Symbiose aus all diesen Fähigkeiten und das Wissen, diese miteinander zu kombinieren, sind für mich zu einem einzigartigen Berufs- und Lebensweg geworden.

Inzwischen arbeite ich seit 2016 als freischaffender Künstler und Clown. Im Rahmen dessen spielte ich mit meiner Partnerin auf zahlreichen Straßenkunstfestivals, gab viele verschiedene Workshops für ganz unterschiedliche Zielgruppen, war selbst zwei Jahre lang Dozent für Clownerie an der Schule für Clowns in Hofheim am Taunus und versuche mich nicht selten mit großer Freude an Regieaufträgen.